Versicherungsvergleiche PKV Berlin
Privatversicherung
Privathaftpflichtversicherung
TierhalterhaftpflichtversicherungHausratversicherung
Gebaeudeversicherung
Neubauversicherung
Rechtsschutzversicherung
Unfallversicherung
Betriebshaftpflichtversicherung
KFZ-Versicherung
Formulare
Impressum
Partner
Linktausch
Linktausch
Links

 

  Förderung der Altersvorsorge durch den Staat bei der Rürup-Rente

Rürup-Rente

 Alternative Rente mit Förderung ->Rürup-Rente bzw. Basis Rente
 

Die Rürup-Rente, auch Basis-Rente genannt, ist eine staatlich geförderte Altersvorsorge, die vor allem wirtschaftlich Selbstständige und Freiberufler gestaltet wurde. Ähnlich wie bei der Riester Rente, die jedem Arbeitnehmer offen steht, soll auch die Rürup-Rente die private Altersvorsorge begünstigen und Menschen dazu bewegen, einen Abschluss zu tätigen. Die Förderung der Rürup-Rente wird nicht, wie bei der Riester Rente, als jährliche Zulage gewährt, sondern der Anleger kann die Beiträge als Vorsorgeaufwendungen steuerlich geltend machen. So können pro Jahr Einzahlungen bis zu EUR 20.000 getätigt werden, die dann die Steuerlast senken können. Auch Angestellte können die Rürup-Rente nutzen, um ebenfalls Steuern zu sparen. Neben den oben genannten Vorteilen bietet die Rürup-Rente auch einen vollständigen Insolvenzschutz sowie einen Schutz vor Pfändungen. Dieser Schutz liegt aber nur in der Ansparphase vor, bei Beginn des Rentenalters können Beträge über der Pfändungsfreigrenze jedoch gepfändet werden. Auch bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II, also Harz IV, wird die Rürup-Rente nicht mit berücksichtigt.
Der Nachteil der Rürup-Rente ist jedoch die Versteuerung der Renten im Alter, auch besteht kein Kapitalwahlrecht, denn das Kapital aus der Rürup-Rente muß als Leibrente ausgezahlt werden.

Die Basisrente muss als Versicherung mit diesem speziellen Tarif abgeschlossen werden. Zur Verfügung steht hier neben der klassischen verzinslichen Rentenversicherung auch eine fondsgebundene Rentenversicherung. Hier werden die Beiträge der Kunden in speziellen Aktienfonds angelegt. Diese weist zwar ein etwas höheres Risiko auf, doch die bei Aktienfonds üblichen Kursschwankungen können bei Laufzeiten über 7 Jahren in der Regel ausgeglichen werden. So erzielen fondsgebundene Rentenversicherungen im Durchschnitt zwischen 6% und 9% Rendite, je nach Laufzeit und Investitionsgrad der Aktienfonds. Die klassische Rentenversicherung hingegen wird mit garantierten 2,25% verzinst, weiterhin werden Überschussanteile der Versicherung an die Versicherungsnehmer ausgezahlt. Insgesamt ergibt sich hier einen durchschnittliche Rendite von 4%.

Da es zahlreiche Anbieter im Segment der Basisrente gibt, sollten Kunden vor dem Abschluss diese vergleichen. Sowohl die Rendite als auch die Leistungen sollten hierbei dem Vergleich unterzogen werden.

Personenversicherung
Private Krankenversicherung
fuer Angestellte
fuer Selbststaendige
fuer Beamte
Riester und Rürup
Lebensversicherung
Rentenversicherung
Fondsversicherung
Berufsunfaehigkeitsversicherung
Risikolebensversicherung